The Friedrich Liechtenstein Trio
Friedrich Liechtenstein
Alte Oper Frankfurt

The Friedrich Liechtenstein Trio

Schönes Boot Aus Klang

Vom Puppenspieler zum „beliebtesten Vollbart der Nation“: Der „Supergeil“-Sänger und Überlebenskünstler Friedrich Liechtenstein präsentiert am 11. November in gewohnt charmanter und belustigender Manier sein neues Musik- und Showprogramm:

„Er ist ein Kunstwerk“ (Welt am Sonntag), „Traummann“ (Süddeutsche Zeitung), „Everyone finds Friedrich Liechtenstein cool!“ (New York Times): Friedrich Liechtenstein hat es geschafft – der sich selbst als „Flaneur“ bezeichnende Künstler ist unweigerlich zum Medienmagnet des deutschsprachigen Musik- und Showgeschäfts mutiert und denkt noch lange nicht ans Aufhören. All dem Erfolg und den terminlichen Verpflichtungen zum Trotz widmete sich der Ausnahmekünstler nun aber seinem Herzensprojekt: seinen frühen Songs, poetisch, melancholisch und voller kleiner Wahrheiten über seine Verwandlung vom Theatermacher zum Entertainer, die in einer spektakulären Studio-Session zu neuem Leben erwachen sollten. Live mit dem Friedrich Liechtenstein Trio eingespielt, pur und ohne Post-Production, mit allen geprobten wie intuitiv improvisierten Einfällen, direkt und wie auf der Theaterbühne, einzig dem Moment geschuldet. So wurden Friedrich Liechtensteins Songs in einer milden Juli-Nacht vor Publikum 100% analog direkt in die Vinyl-Schneideanlage der Berliner Emil Studios aufgenommen.

Mit seiner unvergleichlichen Stimme, durchdrungen von subtilem Humor, singt er von terrestrischen Wellen, flüstert er, pfeift er präzise schönste Soli, quietscht er wie ein stolzer Delphin und ist vor allem eins: authentisch. Sein langjähriger Pianist Arnold Kasar arrangierte die Stücke behutsam poetisch und arbeitet wider aktuelle Produktionsmethoden mit sparsamer Elektronik. Sebastian Borkowski (arbeitete u.a. für Jazzanova, 2raumwohnung, Ich & Ich) setzt stilsicher die Akzente mit sehnsuchtsvollem Tenorsaxophon, kristallglänzenden Querflöten-Lines und bis in tiefste Tiefen schwebender Bassklarinetten-Melancholie.


Die Kunstfigur Friedrich Liechtenstein

Goldene Fingernägel, schwarze Lackschuhe und grau-weißer Vollbart – nicht nur sein Style, auch seine Sicht auf das Irdische ist sehr besonders. Als der 1956 unter dem bürgerlichen Namen Hans-Holger Friedrich geborene Künstler begann, sich beruflich zu orientieren, dachte noch keiner daran, dass er irgendwann mal der wohl bekannteste Großvater Deutschlands werden würde. Gestartet mit dem auch heute noch bestehenden Wunsch, Algenforscher zu werden, schlängelte sich seine berufliche Laufbahn entlang der Küchen Deutschlands über militärische Verpflichtungen bis hin zum erfolgreichen DDR-Puppenspieler. Erst spät erkannte man das schauspielerische Talent des auffälligen Berliners, welches mittlerweile mehrfach ausgezeichnet wurde. Als Werbegesicht und Stimme der über 16 Millionen mal geklickten Edeka-Werbekampagne „Supergeil“ bewies Liechtenstein jedoch vor allem eins: Er gehört auf die Bühne und die Leute lieben ihn. Nach seinem endgültigen Durchbruch veröffentlichte der „Gentleman des Jahres“ (Musikexpress) 2014 sein eigenes Pop-Album „Bad Gastein“ und sammelte seine Lebensweisheiten in den beiden Literaturwerken „Super. Mein Leben“ und „Selfie-Man“ – Bilderbücher für Erwachsene.


Arte bietet einen kleinen Vorgeschmack

Schon bald besteht die Möglichkeit, diese Recording-Session zu erleben, sie wird Bestandteil der zehnteiligen Arte-Dokuserie „Tankstellen des Glücks“ mit Friedrich Liechtenstein in der Hauptrolle. Der Charmeur begibt sich nach seinem Erfolg als „gekündigter Senderchef“ von Tele 5 in seinem goldenen Oldtimer auf die Suche nach den romantischsten Orten der Welt: Tankstellen. Aus der außergewöhnlichen Dokumentation über die Geschichten und das Leben des Entertainers lässt sich bereits Folgendes ableiten: Das Novemberkonzert wird alles andere als gewöhnlich.

"Der beliebteste Vollbart der Nation"
Welt am Sonntag

"Everyone finds Friedrich Liechtenstein cool!"
The New York Times


Ticketbestellung per Telefon

069/1340 400

Termin

Freitag, 11.11.2016
19:00 Uhr Einlass
20:00 Uhr Beginn Schönes Boot aus Klang

Ort

Alte Oper Frankfurt, Mozartsaal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main


Kooperationspartner

frankfurt-ticket-rhein-main
lokation-alte oper frankfurt

Medienpartner

Radio Harmony.fm
Medienpartner Frankfurter Rundschau
Medienpartner Journal Frankfurt
Meine-News.de

Sponsoren

innside hotel by melia

Anfahrt

Anfahrtsskizze