Mike + The Mechanics
Amphitheater Hanau
Mike + The Mechanics

Mike + The Mechanics

Mit Mike Rutherford, Genesis
The Living Years 25th anniversary tour

Mike + The Mechanics bildeten eines der Highlights des Konzertsommers 2014 im Amphitheater Hanau. Die Formation rund um Mike Rutherford präsentierte so bekannte Hits wie „Another Cup of Coffee“, „All I need is a Miracle“ und „Over my Shoulder“ sowie das 2011 veröffentlichte Album „The Road“ in der einzigartigen Atmosphäre der überdachten Open-Air-Spielstätte am Main.

Mike Rutherford, der Kopf von  Mike + The Mechanics, ist Gründungsmitglied der legendären Band Genesis. Die 1967 gegründete Formation war mit Peter Gabriel als Frontmann eine der bekanntesten Progressive Rock Formationen der späten 60-er und frühen 70-er Jahre. Rutherford überdauerte auch die fundamentalen Stilwechsel von Genesis, nachdem Phil Collins das Ruder als Sänger übernommen hatte. Genesis war damit im besten Sinne im Rock Mainstream angekommen und avancierte zu einer der bekanntesten Bands der 80-iger und 90-iger Jahre.

Mike + The Mechanics hatte Rutherford 1984 eigentlich als reines Nebenprojekt ins Leben gerufen. Mit ungeahntem Erfolg: Die Band verkaufte in den folgenden 20 Jahren weltweit mehr als zehn Millionen Alben und gehört damit zu den erfolgreichsten Rock-&-Pop-Formationen unserer Zeit. 2011 erschien, nach fast zehnjähriger Pause, mit „The Road“ ein neues Album. Verstärkt wird die Band seit diesem Zeitpunkt vom britischen R&B-Sänger Andrew Roachford sowie dem Kanadier Tim Howar.

Roachford stürmte Mitte zwanzig die UK-Charts mit der Hymne "CuddlyToy" und wurde für das Columbia Label zum bestverkauften britischen Act des Jahrzehnts. Singles wie "Only To Be With You" und "The Way I Feel" wurden internationale Hits und gaben Roachford die Möglichkeit, weltweit zu touren. Während seiner gesamten Karriere mischte er verschiedene Sounds und Genres von Rock bis Soul und wurde zu einem der versiertesten Songwriter seiner Generation.

Tim Howar ist nicht nur Sänger sondern auch Schauspieler. Er kam vor zehn Jahren nach Großbritannien, um in dem Land seiner musikalischen Helden eine Band zu gründen. Er tourte mit seiner Formation Vantramp als Support für Rod Stewart, Paulo Nutini, Sugababes und Newton Faulkner. 

"Die Hit-Maschine funktioniert"
Joachim Schreiner, Frankfurter Neue Presse

Publikumseindrücke und Pressemeinung lagen nach dem Konzert weit auseinander: Während das Publikum sich über die MATM-Hits freute und Begeisterung überwog, war es der Kritik zu sehr ein "Abspulen altbekannter Hits". 

Die beiden Sänger Andrew Roachford und Tim Howar überzeugten auf ganzer Linie. Besonders Roachford gewann das Publikum mit seinem Solohit „Cuddly Toy“, der soulige Klangfarben ins Repertoire brachte.

 

Die Band grüßt im Gästebuch nach dem Konzert so:
"Amazing Location, amazing Audience. Thanks everyone!"